8 März Weltfrauentag

Nächsten Dienstag am 8.März erleben wir gemeinsam den internationalen Weltfrauentag noch einmal. Als Vera Kassel e. V. begrüßen wir ganz herzlich den Tag und organisieren in diesem Rahmen am Königsplatz in Kassel eine Veranstaltung.

Vor der Vorstellung der Veranstaltung wollen wir uns aber zu Putins Einmarsch in die Ukraine äußern: Ja, wir sehen das als Putins Einmarsch und denken, dass das russische Volk dies nicht vertritt und bei dem ukrainischen Volk ist. Sowas in der Art ist in diesem Zeitalter und in der Nähe unseres Landes einfach gesagt schockierend. Bisherige Signale von Putins soziopathischem Charakter wurden immer unterschätzt und trotz seiner vielen Verbrechen sind die Staaten mit ihm irgendwie weiter umgegangen. Vielleicht soll diese Politik die Verantwortung dieses Ergebnisses anteilig tragen. Insofern ist es als Lehre aus dem Vorfall zu entnehmen, dass Ignoranz und Ablehnung nichts bringen und rechtzeitige Vorkehrungen lebenswichtig sein können.

Diesem Punkt schließen wir an, dass das gleiche auch für die Gleichberechtigung der Frauen gilt. Wir denken, dass jede Ignoranz die größere Ungerechtigkeit gewährt. Daher werden wir die geplante Veranstaltung trotz der schlechten Stimmung des ganzen Publikums durchführen.

Hauptsächlich wollen wir in unserem Programm eine Fotoausstellung einiger Frauen machen, die in der Welt etwas bewegen. Im Programm haben wir auch Henna-Tattoo im Einsatz, Live Ebru – Marmorierung Kunst und Live-Konzert von Jugendlichen. Wir beabsichtigen, dass wir den Frauen, die Vorort sind, Rosen schenken. Jede Interessierte begrüßen wir ganz herzlich zu unserer Veranstaltung.

Schließlich widmen wir den Frauen, die Ungerechtigkeit erleben und sich in Not befinden, darunter besonders den ukrainischen Frauen unsere Aktion, die wir im Rahmen dieses Weltfrauentages durchführen. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass Frieden in der Welt herrscht und die Friedenstaube ihren Zweig bald bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.